Direkt zum Hauptbereich

Urlaubsvorbereitungen - Meer-Freude

 


Nachdem es für uns im letzten Jahr außer Baby-Flitterwochen keinen Urlaub gab (war das wirklich Urlaub?), freuen wir uns dieses Jahr umso mehr auf die langersehnte Auszeit. Endlich noch mal lange schlafen (mit Baby? Eher nicht!), in den Tag hinein leben (läuft), Meeresluft schnuppern (juhu!) und sich so richtig durchpusten lassen (an der Ostsee ist es zwar vielleicht nicht so luftig wie an der Nordsee, aber eine Brise wird es sicher geben). Urlaub und Ferien (die in meinem Fall ja immer zusammenfallen) sind doch die schönste Zeit im Jahr!

Damit Mäusi für seinen ersten Urlaub auch richtig ausgerüstet ist, habe ich ihm eine neue Hose und die dazu passende Mütze im maritimen Look genäht. Das Schnittmuster der Hose lag schon lange auf meinem Rechner und als ich nun nach langer Zeit mal wieder alle Schnittmuster in einen Ordner geheftet habe, fiel es mir wieder in die Hände. Und ich kann sagen: überzeugt mich :-). Die Frankenpump ist übrigens ein Freebook - ich lieeeeeeeeebe Freebooks :-).


Da ich sie aus Sweat in der aktuellen Größe genäht habe, fällt sie am Unterschenkel recht stramm aus, aber ich finde dennoch, Mäusi kann sie gut tragen. Und bequem scheint sie auch zu sein, denn er ist heute wieder den ganzen Tag wie wild herumgekrabbelt.
Da ich ja nun weiß, wie ich meine Ösenzange richtig einsetze (und mir keine Unfälle mehr passieren, wie hier beschrieben), habe ich mir im Netz noch etwas Hilfe für das Aufnähen der SnapPap-Patches gesucht - und bin bei Ronja von Lybstes fündig geworden. Im Tutorial wird 1a erklärt, wie man die Patches anbringt, dass sie am Ende professionell aussehen. Danke dafür! 


Schnitt: Frankenpump von Kleinmittelgroß (Freebook Gr. 56-92)

Stoffwahl: dunkelblauer Sweat und rauchblaues Bündchen aus dem heimischen Stoffladen, 
gestreifter Jersey aus dem Sanetta-Werksverkauf 

Tüdelü (sonstiger Kram): SnapPap von Snaply, Kordel aus dem glueckpunkt-Shop

genähte Größe: 80

Das Mützenfreebook "Knotenmütze" von Klimperklein kennt ihr schon längst, dazu gibt es also nichts weiter zu sagen, außer vielleicht, dass ich den eher schlichten Stoff mit einem applizierten SnapPap-Anker auf Meeresurlaub getrimmt habe.



Falls ihr euch fragt, was die Robbe an der Schnauze hat: Die hat eben erst zu Abend gegessen, das muss so! ;-)

Bei dem anhaltend guten Wetter werde ich nun dann auch endlich in die kurze-Hosen-Produktion einsteigen. Gibt es da einen Schnitt, den ihr mir empfehlen könnt? Ich irre gerade etwas planlos im Schnittmuster-Wald umher. Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt.

Bis dahin: Ahoi - und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel (oder so ähnlich)!


Es grüßt euch

die Sanne


PS: Verlinkt bei Kiddikram, Made4Boys, SewMini und Katja Nähfroschs Kostenlose Schnittmuster Linkparty.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freunde für immer (bis zum ersten Streit um das blaue/rote/grüne Auto)

"Jeden Morgen weckte Franz von Hahn den Bauernhof. Johnny Mauser und der dicke Waldemar halfen ihm dabei, denn richtige Freunde helfen einander. Dann holten sie ihr Fahrrad aus dem Heuschober und radelten in den Morgen hinein..." - So beginnt eines meiner absoluten Lieblingsbücher aus meiner Kindheit (eigentlich sogar bis heute): "Freunde" von Helme Heine.

Der Freebook-Mützentest oder: von Mäusen und Monstern

... und MöLöwen :)



Winterzeit ist Mützenzeit - na gut, bei so kleinen Mäusen wie meinem Mäusi, der im Juli dieses Jahres auf die Welt kam, ist eigentlich schon beinahe von Geburt an Mützenzeit. Nachdem die ersten, geschenkten Exemplare nun zu klein wurden (Mäusi hatte anschließend immer einen Mützenabdruck auf der Stirn...), habe ich mich also nach einem Mützenschnitt umgesehen.