Direkt zum Hauptbereich

Der Freebook-Mützentest oder: von Mäusen und Monstern

... und Löwen :)



Winterzeit ist Mützenzeit - na gut, bei so kleinen Mäusen wie meinem Mäusi, der im Juli dieses Jahres auf die Welt kam, ist eigentlich schon beinahe von Geburt an Mützenzeit. Nachdem die ersten, geschenkten Exemplare nun zu klein wurden (Mäusi hatte anschließend immer einen Mützenabdruck auf der Stirn...), habe ich mich also nach einem Mützenschnitt umgesehen.

Und ich sollte nicht lange suchen: Im Freebookbereich stieß ich - wieder einmal - auf die liebe aefflyn und stolperte außerdem über lybstes. Auch im heiß geliebten "Nähen mit Jersey Kinderleicht" von Klimperklein sind Mützenschnitte enthalten.
Da ich mich bei all den schönen Schnittchen nicht entscheiden konnte, habe ich kurzerhand ALLE genäht :).
Alle waren schnell genäht und alle haben ganz unterschiedliche Pluspunkte.

Fangen wir an mit aefflyns MiniMop (es gibt sie in einer ungefütterten und einer gefütterten Variante, letztere heißt dann *icy*MiniMop und wurde von mir genäht): Die liebe Evi hat einen wunderbaren Schnitt entworfen, der nicht nur zuckersüß aussieht, sondern auch perfekt sitzt (dank Ohren bedeckender Bündchenform sowie variabler Knotung) und dabei noch Raum für (Stoff-)Interpretation lässt. Ich habe beispielsweise Vor- und Hinterteil der Außenmütze aus zwei verschiedenen Stoffen gewählt (um möglichst wenig vom streng gehüteten "Löwe Bo"-Jersey zu verbrauchen), was dazu führt, dass die Knoten noch mal einen extra Farbakzent setzen. Hatte ich vorher gar nicht bedacht, gefällt mir nun aber besonders gut :).

*Icy*MiniMop von aefflyn
Stoffwahl: "Löwe Bo" von lillestoff, 
brauner angerauter Jersey und braunes Bündchen aus dem heimischen Stoffladen

Evi stellt auf ihrem Blog das Schnittmuster kostenlos zur Verfügung und liefert zudem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die keine Fragen offen lässt. Falls ihr ihre Seite noch nicht kennt (was ich kaum glauben kann), schaut unbedingt einmal rein. Für mich der absolute Lieblingsblog <3!!!


Als nächstes habe ich mich an die lybstes-Beanie gesetzt. Anders als bei "normalen" Beanies hat der Ohrenabschluss hierbei ebenfalls eine "ergonomische" Form, sodass die Mäusiohren schön warm bleiben und dem Verrutschen keine Chance gegeben wird.

Mäusi wollte gerne mit aufs Foto :).

Wendebeanie mit Ohrenklappen von lybstes

Stoffwahl: Apfeljersey by Graziela, 
Sternejersey aus dem heimischen Stoffladen

Auf ihrer Homepage stellt Ronja von lybstes die Newborn-Version ihrer Wendebeanie (die ich einfach ein wenig vergrößert habe) kostenlos zur Verfügung und erklärt zudem absolut perfekt, wie das schöne Teilchen flott genäht werden kann.

Last but not least noch der Klassiker: die Klimperklein-Knotenmütze. Ich habe Schnitt und Anleitung wie gesagt aus "Nähen mit Jersey Kinderleicht", es gibt beides jedoch auch als Freebook, und zwar hier. Da diese Mütze von allen am schnellsten genäht ist, habe ich es gleich zweimal hintereinander getan und damit auch unseren kleinen Nachbarjungen glücklich gemacht. Aufgrund der winterlichen Temperaturen habe ich das Ganze jedoch dahingehend abgewandelt, dass ich die Mützen gefüttert und unten mit Bündchen abgeschlossen habe. Für das Futter habe ich das Mützenteil ein weiteres Mal in doppelter Stofflage zugeschnitten, dabei aber den "Mützenhalbkreis" an der Stelle geschlossen, an der der Zipfel beginnt. Damit noch Platz für das Bündchen bleibt, habe ich die Mütze kürzer zugeschnitten, und zwar bis zur Linie, die für den umgenähten Saum eingezeichnet ist. So ergaben sich also zwei gefütterte Knotenmützchen.

Knotenmütze von Klimperklein

Stoffwahl: links: Außenstoff "Monstonello" von Stoffwelten, 
rechts: Außenstoff "Mister Mouse" von Stoffwelten, 
Innenstoff Sternejersey von Sanetta, petrolfarbenes Bündchen gekauft bei Trolinum

Dank der Mützenparade bekommt Mäusi nun erst mal keine kalten Ohren mehr (und falls doch, ziehe ich ihm einfach alle übereinander an ;)). Dem Spazieren bei zurzeit herrlichem Wetter steht also nichts mehr im Wege.

Welche Mütze ist euer Favorit? Gibt es noch ein Freebook, das ich vergessen habe und ebenfalls dringend noch nähen sollte?

Es grüßt euch
die Sanne

PS: Erstmals spaziert die Mützenparade heute zum Creadienstag und zu Dienstagsdinge sowie zu sew mini. Ach ja, und zu guter Letzt auch noch zu Kiddikram (erwähnte ich bereits meine neu entdeckte Liebe zu Linkpartys?!) ;).

Kommentare

  1. Oh die sind alle toll geworden:) aber mein Favorit ist die Minimop, die steht jetzt auf meiner Liste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :). Die Minimop ist wirklich absolut zu empfehlen. Dank Evis Anleitung ganz dix genäht und sitzt perfekt - sowohl in der *icy*- als auch in der ungefütterten Variante. Bin gespannt auf deine Version!

      Löschen
  2. So einen Mützenvergleich nähte ich auch im Frühjahr für mein Minibaby. ABerlin die Minimop kenn ich noch nicht und gefällt mir sehr gut!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da musste ich mich doch gleich mal auf deinem Blog umschauen ;) - sehr schön! Teste die Minimop unbedingt mal, sie ist getragen einfach zuckersüß.

      Löschen
  3. So einen Mützenvergleich nähte ich auch im Frühjahr für mein Minibaby. ABerlin die Minimop kenn ich noch nicht und gefällt mir sehr gut!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Mützen! Seit Di gibt es bei kits4kids.at die Bärenmütze, die ist ebenfalls schnell genäht und hält durch den integrierten Schal schön warm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super,dankeschön für den Tipp! Die sieht auch wirklich süß aus - wie praktisch mit dem Schal!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freunde für immer (bis zum ersten Streit um das blaue/rote/grüne Auto)

"Jeden Morgen weckte Franz von Hahn den Bauernhof. Johnny Mauser und der dicke Waldemar halfen ihm dabei, denn richtige Freunde helfen einander. Dann holten sie ihr Fahrrad aus dem Heuschober und radelten in den Morgen hinein..." - So beginnt eines meiner absoluten Lieblingsbücher aus meiner Kindheit (eigentlich sogar bis heute): "Freunde" von Helme Heine.

Urlaubsvorbereitungen - Meer-Freude

Nachdem es für uns im letzten Jahr außer Baby-Flitterwochen keinen Urlaub gab (war das wirklich Urlaub?), freuen wir uns dieses Jahr umso mehr auf die langersehnte Auszeit. Endlich noch mal lange schlafen (mit Baby? Eher nicht!), in den Tag hinein leben (läuft), Meeresluft schnuppern (juhu!) und sich so richtig durchpusten lassen (an der Ostsee ist es zwar vielleicht nicht so luftig wie an der Nordsee, aber eine Brise wird es sicher geben). Urlaub und Ferien (die in meinem Fall ja immer zusammenfallen) sind doch die schönste Zeit im Jahr!

Damit Mäusi für seinen ersten Urlaub auch richtig ausgerüstet ist, habe ich ihm eine neue Hose und die dazu passende Mütze im maritimen Look genäht. Das Schnittmuster der Hose lag schon lange auf meinem Rechner und als ich nun nach langer Zeit mal wieder alle Schnittmuster in einen Ordner geheftet habe, fiel es mir wieder in die Hände. Und ich kann sagen: überzeugt mich :-). Die Frankenpump ist übrigens ein Freebook - ich lieeeeeeeeebe Freebooks :-)…