Direkt zum Hauptbereich

Sunshine, sunshine Reggae

Ausnahmsweise habe ich mich diesmal bei strahlendem Sonnenschein an die Maschine gesetzt, denn es hatte auch mich gepackt, das in der Nähwelt schon länger grassierende Reggae-Virus. Der grandiose Ottobreschnitt hielt einige Herausforderungen für mich bereit - ich sage nur: Streifenversäuberung!
(Meine Autokorrektur macht daraus übrigens "Streifen Versauung" - das hat es zwischendurch ganz gut getroffen ;-)).

Keine Ahnung, wie oft ich neu angesetzt habe bei der "Versauung", erst wollte ich nicht so wie die Maschine, dann war es umgekehrt. Irgendwie haben wir dann aber doch noch zueinander gefunden (die Sonne war inzwischen untergegangen...) und so kann ich euch nun den Fuchs-Reggae zeigen: 



Schnitte: Overall "Reggae" aus der Ottobre Kids 1/2016,
Regenbogenbody von Schnabelina (Freebook - herzlichen Dank dafür!)

Stoffwahl: dunkelblauer Sweat aus dem heimischen Stoffladen,
Fuchsjersey von Swafing, orangefarbenes Bündchen von Hilco

genähte Größe: Overall in 62, Body in 68

Auf das Ergebnis bin ich schon ein klein wenig stolz, auch wenn es einige Tage gedauert hat, bis ich mich wirklich drüber freuen konnte. Bei meinen Nähprojekten sehe ich am Ende immer erst mal alles, was mir daran nicht perfekt gelungen ist... Geht euch das auch so?

Ach ja, und beim Shooting war natürlich Beeilung angesagt, denn nach dem Stillen ist vor dem Spucken :-). Mäusi hat sich dann auch gleich nach dem Weglegen der Kamera auf seine Weise dafür ausgesprochen, dass ein Outfitwechsel gewünscht ist ;-).

Gibt es hier noch mehr Reggae-Verrückte und Streifenversäuberungskämpfer/innen? 

Es grüßt euch
die Sanne


PS: Gerade entdeckt: Mäusi hatte es schon vor der großen Aktion, die auf das Fotografieren folgte, geschafft, dem Outfit etwas MuMi zu verpassen. Ich hoffe, ihr seht es mir nach...

Kommentare