Direkt zum Hauptbereich

Sunshine, sunshine Reggae

Ausnahmsweise habe ich mich diesmal bei strahlendem Sonnenschein an die Maschine gesetzt, denn es hatte auch mich gepackt, das in der Nähwelt schon länger grassierende Reggae-Virus. Der grandiose Ottobreschnitt hielt einige Herausforderungen für mich bereit - ich sage nur: Streifenversäuberung!
(Meine Autokorrektur macht daraus übrigens "Streifen Versauung" - das hat es zwischendurch ganz gut getroffen ;-)).

Keine Ahnung, wie oft ich neu angesetzt habe bei der "Versauung", erst wollte ich nicht so wie die Maschine, dann war es umgekehrt. Irgendwie haben wir dann aber doch noch zueinander gefunden (die Sonne war inzwischen untergegangen...) und so kann ich euch nun den Fuchs-Reggae zeigen: 



Schnitte: Overall "Reggae" aus der Ottobre Kids 1/2016,
Regenbogenbody von Schnabelina (Freebook - herzlichen Dank dafür!)

Stoffwahl: dunkelblauer Sweat aus dem heimischen Stoffladen,
Fuchsjersey von Swafing, orangefarbenes Bündchen von Hilco

genähte Größe: Overall in 62, Body in 68

Auf das Ergebnis bin ich schon ein klein wenig stolz, auch wenn es einige Tage gedauert hat, bis ich mich wirklich drüber freuen konnte. Bei meinen Nähprojekten sehe ich am Ende immer erst mal alles, was mir daran nicht perfekt gelungen ist... Geht euch das auch so?

Ach ja, und beim Shooting war natürlich Beeilung angesagt, denn nach dem Stillen ist vor dem Spucken :-). Mäusi hat sich dann auch gleich nach dem Weglegen der Kamera auf seine Weise dafür ausgesprochen, dass ein Outfitwechsel gewünscht ist ;-).

Gibt es hier noch mehr Reggae-Verrückte und Streifenversäuberungskämpfer/innen? 

Es grüßt euch
die Sanne


PS: Gerade entdeckt: Mäusi hatte es schon vor der großen Aktion, die auf das Fotografieren folgte, geschafft, dem Outfit etwas MuMi zu verpassen. Ich hoffe, ihr seht es mir nach...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freunde für immer (bis zum ersten Streit um das blaue/rote/grüne Auto)

"Jeden Morgen weckte Franz von Hahn den Bauernhof. Johnny Mauser und der dicke Waldemar halfen ihm dabei, denn richtige Freunde helfen einander. Dann holten sie ihr Fahrrad aus dem Heuschober und radelten in den Morgen hinein..." - So beginnt eines meiner absoluten Lieblingsbücher aus meiner Kindheit (eigentlich sogar bis heute): "Freunde" von Helme Heine.

Urlaubsvorbereitungen - Meer-Freude

Nachdem es für uns im letzten Jahr außer Baby-Flitterwochen keinen Urlaub gab (war das wirklich Urlaub?), freuen wir uns dieses Jahr umso mehr auf die langersehnte Auszeit. Endlich noch mal lange schlafen (mit Baby? Eher nicht!), in den Tag hinein leben (läuft), Meeresluft schnuppern (juhu!) und sich so richtig durchpusten lassen (an der Ostsee ist es zwar vielleicht nicht so luftig wie an der Nordsee, aber eine Brise wird es sicher geben). Urlaub und Ferien (die in meinem Fall ja immer zusammenfallen) sind doch die schönste Zeit im Jahr!

Damit Mäusi für seinen ersten Urlaub auch richtig ausgerüstet ist, habe ich ihm eine neue Hose und die dazu passende Mütze im maritimen Look genäht. Das Schnittmuster der Hose lag schon lange auf meinem Rechner und als ich nun nach langer Zeit mal wieder alle Schnittmuster in einen Ordner geheftet habe, fiel es mir wieder in die Hände. Und ich kann sagen: überzeugt mich :-). Die Frankenpump ist übrigens ein Freebook - ich lieeeeeeeeebe Freebooks :-)…

Der Freebook-Mützentest oder: von Mäusen und Monstern

... und MöLöwen :)



Winterzeit ist Mützenzeit - na gut, bei so kleinen Mäusen wie meinem Mäusi, der im Juli dieses Jahres auf die Welt kam, ist eigentlich schon beinahe von Geburt an Mützenzeit. Nachdem die ersten, geschenkten Exemplare nun zu klein wurden (Mäusi hatte anschließend immer einen Mützenabdruck auf der Stirn...), habe ich mich also nach einem Mützenschnitt umgesehen.